T +49 721 9152636 33

DR. ANNETTE ROSER

Annette Roser studierte Geistes- und Sozialwissenschaften am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und promovierte am KIT und der Universität Toulouse-Le Mirail. Nach zweijähriger Tätigkeit am Fraunhofer ISI im Competence Center Nachhaltigkeit wechselte sie 2002 zum Büro für sozialverträgliche Ressourcennutzung, BSR GbR, der Vorläuferorganisation des IREES. Mit der Gründung der IREES GmbH 2006 übernahm Annette Roser die Forschungsfragen im sozialwissenschaftlichen Bereich, 2009 wurde sie Leiterin des Geschäftsfeldes Sozialwissenschaftliche Evaluation, 2013 Mit-Gesellschafterin des IREES. Ihre Arbeitsgebiete sind sozialwissenschaftliche Forschungsfragen mit Schwerpunkten auf den Aspekten der Nachhaltigkeit bei der Energieerzeugung, Energiebereitstellung und Energienachfrage; Untersuchungen zu hemmenden und fördernden Faktoren bei der Einführung neuer material- und energieeffizienter Technologien unter wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekten; Analysen und Handlungsempfehlungen für entscheidende Akteure bei der Einführung neuer umweltschonender Technologien auf dem Markt; Evaluierung von Förderprogrammen auf nationaler und internationaler Ebene. 

FORSCHUNGSGEBIETE UND ARBEITSSCHWERPUNKTE

  • Sozialwissenschaftliche Forschung mit Schwerpunkt auf nachhaltiger Energieerzeugung

  • Untersuchungen zur Akzeptanz neuer innovativer Techniken unter energetischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekten

  • Analysen zur Vorbereitung wichtiger Akteursgruppen für die Einführung neuer Technologien auf dem Markt, Ausarbeitung von Handlungsempfehlung für entscheidende Akteure

  • Evaluierung von Förderprogrammen auf nationaler und europäischer Ebene

AKTUELLE PROJEKTE

Transformationsprozess für die kommunale Energiewende

Energieeffizienznetzwerke in Algerien

Weiterentwicklung von Niedrigstenergiequartieren

DiKraft – Digitale Fachkraft von Morgen

Evaluation der 30 lernenden Pilot-Netzwerke

Klimaneutrale Wohnsiedlungen in Stuttgart und Überlingen

Trinationale Kooperation zur nachhaltigen Stadtentwicklung

Veränderung des Nutzerverhaltens in Gebäuden durch IKT-Anwendungen

Nachhaltige Wärme- und Kältestrategien

Wissenschaftliche Begleitung von LED-Beleuchtung in Schulen

Akzeptanzanalyse für Power to Gas-Konzepte in Baden-Württemberg

Energieeffiziente Schulen

Smart Metering