Manifold – Modellentwicklung und Modellkopplung zum Akteursverhalten in Innovations- und Diffusionsnetzwerken

Auftraggeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Laufzeit Oktober 2019 – September 2022

Hintergrund

In dem Bestreben, das Energiesystem zu transformieren, um die Auswirkungen auf den Klimawandel zu reduzieren, sind Energiesystemmodelle (ESM) zu einem weit verbreiteten Werkzeug geworden. Sie ermöglichen Einblicke in die komplexen Wechselwirkungen zwischen Klimapolitik und technologischen und wirtschaftlichen Entwicklungen. Durch die Darstellung der verschiedenen betroffenen Sektoren wie Energieerzeugung, Gebäude, Verkehr und Industrie aus einer techno-ökonomischen Perspektive können ESM die Entscheidungsfindung unterstützen. Trotz ihrer wachsenden Bedeutung konzentrieren sich aktuelle ESM jedoch auf die techno-ökonomische Perspektive und vernachlässigen weitgehend die wesentliche Komponente der sozialen und verhaltensbezogenen Faktoren. Die bestehende Literatur weist auf die Herausforderung hin, diese Faktoren zu operationalisieren, um eine umfassende Darstellung des Energiesystems zu erreichen, die die Interdisziplinarität und die Wechselbeziehungen zwischen den Systemkomponenten berücksichtigt.

Ziele

Das Projekt MANIFOLD soll Energiesystemmodelle in die Lage versetzen, die Ergebnisse quantitativer und qualitativer empirischer Analysen (z. B. Befragungen, Conjoint-Analysen, qualitative Interviews, Experimente etc.) zum Verhalten von Akteuren (z. B. Bürger, Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen etc.) besser zu berücksichtigen und den methodischen Aufwand zu reduzieren. In Bezug auf die Systemanalyse soll dies insbesondere zu Fortschritten im Bereich der modellbasierten Fragen der Technologieakzeptanz und der Hemmnisanalyse führen und eine realistischere Simulation und Analyse der regulatorischen Rahmenbedingungen ermöglichen.

Aufgaben von IREES

  • Integration von empirischen Discrete-Choice-Daten zu Investitionsentscheidungen im Bausektor

  • Simulation von explorativen Szenarien für den Gebäudesektor

  • Interdisziplinäre Entwicklung und Bewertung von Politikinstrumenten im Wärmesektor

Projektpartner

  • Fraunhofer ISI (Konsortialführer)

  • IER

  • IQIB

  • RWTH Aachen

  • TUB

  • ZIRIUS

  • Frauenhofer ISE

ANSPRECHPARTNER

Eftim Popovski
Eftim Popovski
Su-Min Choi
Su-Min Choi