NetHeat2021-04-01T09:08:02+02:00

NetHEAT ist ein von IREES entwickeltes räumliches Energiesimulationsmodell zur Analyse des Wärme- und Kältebedarfs sowie des Ausbaus von Wärme- und Gasnetzinfrastrukturen. NetHEAT zielt darauf ab, langfristige Wärmeversorgungsszenarien und nachhaltige Wärmeinfrastrukturstrategien für Kommunen, Stadtwerke sowie politische Auftraggeber auf nationaler und europäischer Ebene zu entwickeln. Mit Hilfe des Simulationstools unterstützten wirdd Akteure bei der kommunalen Wärmeplanung , indem wir erneuerbare Wärmequellen, den bestehenden Wärmebedarf, die Wärmeversorgungsinfrastruktur und Potenziale für zukünftige Infrastrukturinvestitionen integriert analysieren und abbilden. Durch die Simulation verschiedener Wärmeversorgungsszenarien befasst sich das Modell mit Fragen wie der Rolle von Fernwärme- oder der Gasnetze innerhalb der zukünftigen nachhaltigen Energieversorgung sowie den notwendigen Rahmenbedingungen, um die vollständige Dekarbonisierung der Wärmeversorgung zu erreichen.

Lösungen

  • Kommunale Wärmeplanung

  • Ganzheitliche Bewertung der heutigen und zukünftigen Wärme- und Kälteversorgung
  • Kartierung erneuerbarer Wärmepotenziale
  • Kartierung des aktuellen und zukünftigen Wärmebedarfs
  • Kosten-Nutzen-Analyse von Netzinfrastrukturen und Wärmeversorgung
  • Identifikation möglicher Transformationsszenarien und Entwicklung von Dekarbonisierungs-Roadmaps

Beratung

Das NetHEAT-Modell kann sowohl auf lokaler Ebene für die kommunale Wärmeplanung als auch auf regionaler und nationaler Ebene verwendet werden, indem es generische Daten bereitstellt, die als Leitfaden für die Infrastrukturplanung und umfassende Bewertung der Wärme- und Kälteversorgung dienen.

Für jede Szenarienberechnung verwendet das Modell räumlich hochgelöste Daten zu den Gebäudestandorte, spezifischen Wärmebedarfe, Straßenlänge sowie Oberflächenbeschaffenheit und Bebauungsdichte, um spezifische Kapitalverteilungskosten und erforderlichen Investitionen zu ermitteln. Aufbauend auf der Bottom-up-Gebäudesimulation von Invert /EE-Lab wird die Veränderung des Wärmebedarfs aufgrund von Sanierungsmaßnahmen und deren Kosten berücksichtigt. Unter Verwendung von OpenStreetMap-Daten filtert und selektiert das Modell die Wohn- und Nichtwohngebäude des zu analysierenden Gebiets und berechnet die Weglänge zwischen Wärmequellen und Wärmesenken. Die Datensätze “Urban Atlas”, “CORINE Land Cover” und “Impecuniousness Density”, die vom europäischen Copernicus Land Monitoring Service zur Verfügung gestellt werden, werden verwendet, um die Verfügbarkeit von Landflächen, ihre Art und die potenziellen Kosten von Wärmeinfrastrukturinvestitionen zu bestimmen.

Example results: Development of heat densisties over time

Entwicklung des Wärmebedarfs und der Wärmedichte

  • Simulation von Langfristigen Wärmebedarfsszenarien unter Berücksichtigung des aktuellen Gebäudebestands und politischer Rahmenbedingungen​
  • Entwicklungen der Wärmedichten bis 2050 auf 100 x 100 Skala​​

Lokale EE-Heizungs- und Überschusswärmepotenziale für die Wärmeversorgungsinfrastruktur

  • Integration in bestehende Fernwärmenetze
  • Tiefengeothermie, große Solarthermie, Wärmepumpe, Biomassenanlagen

Analyse des Nachverdichtungs- und Ausbaupotenzial für die Wärmeversorgungsinfrastruktur

  • Quantifizierung von Gebäuden/Wärmekunden im 100 x 100 Meter Maßstab
  • Angeschlossene Gebäude an Fernwärme- oder Gasnetze​​

Berechnung der spezifischen Baukosten für Wärmeinfrastrukturen

  • Basierend auf Straßen- und Gebäudezugänglichkeit
  • Berücksichtigung der spezifischen Versiegelungsdichte im 100 x 100 Meter Maßstab​​

Simulation der Ausdehnung  der Wärmeinfrastrukturen und der linearen Wärmedichten

  • Optimaler Ausbau von Fernwärmenetzen oder Gasnetzen
  • Detaillierter Simulation  auf Straßenebene
  • Berechnung von CAPEX and OPEX für die Wärmeinfrastruktur 

Kunden und Referenzen

Wir setzen NetHeat in Projekten für Kommunen und Stadtwerke sowie im Rahmen von Forschungs- und Evaluierungsprojekten auf nationaler und europäischer Ebene ein.

Energy Efficiency First

Energy Efficiency First Auftragsgeber: Europäische Union Laufzeit: September 2019 - Februar 2022 Hintergrund [...]

Wärmekarten für Deutschland

Wärmekarten für Deutschland Analyse des wirtschaftlichen Potenzials einer effiziente ​Wärme- und Kälteversorgung Auftraggeber Umweltbundesamt (UBA) [...]

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie mehr über das NetHEAT-Modell erfahren möchten. Wir freuen uns darauf, Sie bei der Umsetzung von Dekarbonisierungsstrategien und der Transformation der lokalen Wärme- und Kälteversorgung zu unterstützen.

Ansprechpartner

Eftim Popovski
Eftim Popovski
Daniel Dreke
Daniel Dreke
Jan Steinbach
Jan Steinbach
Su-Min Choi
Su-Min Choi

    Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Pflichtfeld)
    (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise)

    Nach oben