Energiepolitik und Energietechnologien

Das Geschäftsfeld Energiepolitik und Energietechnologien erarbeitet Analysen und Empfehlungen zur wissenschaftlichen Politikberatung in den Bereichen Klimaschutz und Ressourceneffizienz, insbesondere Energie- und Materialnachfrage. Dabei stehen die Energienachfragesektoren Industrie und Gebäude im Fokus. Mit Bezug auf den Industriesektor verfügt das Geschäftsfeld über spezifische Expertise in den emissions- und energieintensiven Branchen der Grundstoffindustrie. Im Gebäudebereich fokussiert sich unsere Arbeit auf die Wirkungsanalyse von Politikinstrumenten mittels Szenarienanalysen auf Basis des eigenen agentenbasierten Energiesystemmodells Invert/EE-Lab.

Ziel unserer Arbeiten ist es, unseren Kunden mit wissenschaftlichen Analysen professionelle Unterstützung zur Entscheidungsfindung und Bewertung von Handlungsalternativen zu bieten.

Leistungsspektrum

  • Sowohl techno-ökonomische Wirkungsabschätzungen als auch die Modellierung der Wirkung bestehender oder geplanter Politikinstrumente, auch unter Berücksichtigung individueller Entscheidungsfindung der Akteure

  • Empfehlungen zur Weiterentwicklung und Ausgestaltung regulatorischer, ökonomischer und informatorischer Klimaschutz- und Energieeffizienzmaßnahmen für Industrie und Gebäude

  • die techno-ökonomische Bewertung sowie Potential- und Hemmnisanalyse neuer Energietechnologien, Effizienzmaßnahmen und industrieller Produktionsprozesse  

  • die Analyse der Wertschöpfungsketten emissionsintensiver Produkte

  • Modellierung von Energienachfrageszenarien

PROJEKTE

Wissenschaftliche Analysen zur Energieeffizienz

NAMA Peru Transport Lima

Produktsubstitution und Erhöhung der Materialeffizienz in der energieintensiven Grundstoffindustrie

Energieeffizienz für Industrie und Gewerbe

Optimierung der Datengrundlagen im Gebäudebereich

Nutzenergiebilanz für Kolumbien

Nachhaltige Energie als ein zentrales Ziel der Sustainable Development Goals der UN

Nationaler Energie- und Klimaplan für Luxemburg

Politikszenarien für den Klimaschutz

UM-Szenarien Mobilität

Evaluation der Förderung von Wasserkraftanlagen in Luxemburg

Zusatznutzen von Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen

Folgenabschätzung des Klimaschutzplans 2050

Wissenschaftliche Begleitung des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung

Energie- und Klimastrategie für Luxemburg

Trinationale Kooperation zur
nachhaltigen Stadtentwicklung

Erstellung und Begleitung
des Klimaschutzplans 2050

Modellierung der zukünftigen Entwicklung des Wärme- und Kältebedarfs der EU

Klimaschutzkonzept BMUB II

Energiestrategie Luxemburg

Langfristiger Energiebedarf in Brasilien

Aktionsplan Energieeffizienz

Potenzialanalyse Kraft-Wärme-Kopplung

Modellierung individueller Entscheidungsprozesse bei der Diffusion von Energieeffizienzmaßnahmen und erneuerbaren Energien im Gebäudebereich

ANSPRECHPARTNER

Oliver Lösch
Oliver LöschGeschäftsfeldleiter
Eberhard Jochem
Eberhard Jochem
Felipe Toro
Felipe Toro
Jana Deurer
Jana Deurer
Su-Min Choi
Su-Min Choi