T +49 721 9152636 25

EDITH CHASSEIN

Edith Chassein (vorm. Holländer) studierte Soziologie an der Universität Mannheim. Die Schwerpunkte ihres Studiums lagen auf quantitativer Statistik, Bildungs- und Migrationssoziologie. Erste Projekterfahrungen sammelte sie am Lehrstuhl für vergleichende politische Verhaltensforschung. Seit 2012 ist Frau Chassein am IREES als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. 

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf Identifikation von Akzeptanz- bzw. Hemmnisfaktoren sowie Untersuchung von Kommunikationsprozessen im Hinblick auf innovative und energieeffiziente Produkte (z. B. LED-Beleuchtung) sowie erneuerbare Energien im Bildungsbereich sowie in Industrie und Gewerbe. Auch die Ausarbeitung von Politikempfehlungen gehören zu ihrem Aufgabengebiet. 

FORSCHUNGSGEBIETE UND ARBEITSSCHWERPUNKTE

  • Spezielle Kenntnisse von quantitativen und qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung

  • Untersuchungen zur Akzeptanz innovativer energieeffizienter Produkte

  • Organisatorische Energieeffizienzmaßnahmen in Industrie und Gewerbe

  • Entwicklung von Förderprogrammen (z.B. für die Steigerung der Energieeffizienz in sozial schwachen Haushalten)

  • Akzeptanzuntersuchungen zur LED-Beleuchtung in Schulen

  • Durchführung von Lehrerfortbildungen zum Thema LED (Funktion-Wahrnehmung-Wirkung)

  • Analyse von Hemmnissen und Erfolgsfaktoren von erneuerbaren Energien im internationalen Kontext

AKTUELLE  PROJEKTE

Transformationsprozess für die
kommunale Energiewende

Weiterentwicklung von Niedrigstenergiequartieren

Evaluierung des Förderprogramms zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz in Unternehmen in Rheinland-Pfalz

DiKraft – Digitale Fachkraft von Morgen

Evaluation der 30 lernenden Pilot-Netzwerke

Trinationale Kooperation zur nachhaltigen Stadtentwicklung

Veränderung des Nutzerverhaltens in Gebäuden durch IKT-Anwendungen

Nachhaltige Wärme- und Kältestrategien

Wissenschaftliche Begleitung von LED-Beleuchtung in Schulen

Energieeffiziente Schulen