Sustainable Heating China

German Sustainable Heating Solutions – Best practices and application in China

Auftraggeber

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Laufzeit Mai 2019 – Dezember 2019

Hintergrund

Die Studie “German Sustainable Heating Solutions – Best Practices und Anwendbarkeit in China” wird im Rahmen der “Chinesisch-Deutschen Energiepartnerschaft” veröffentlicht. Ziel der Partnerschaft ist es, einen Dialog über politische, industrielle und regulatorische Fragen der Energiewende in beiden Ländern zu ermöglichen und Lösungen für gemeinsame Herausforderungen im Energiesektor zu finden. Vor dem Hintergrund der gravierenden Luftverschmutzung in Chinas Großstädten, die zum Teil auf die Kohleverbrennung zurückzuführen ist, versuchen die chinesischen Behörden zunehmend, alternative Heiztechnologien zu fördern. Der Austausch über nachhaltige Wärmeversorgungssysteme ist als ein Schwerpunkt in der deutsch-chinesischen Energiepartnerschaft identifiziert worden.

Ziele und Ergebnisse

Der Bericht identifiziert relevante deutsche Best Practices im Bereich der nachhaltigen Wärmeerzeugung für die Transformation des chinesischen Wärme- und Kältemarktes. Der Schwerpunkt liegt auf umgesetzten, innovativen, nachhaltigen und integrierten Lösungen zur Wärmeerzeugung und Wärmeversorgung unter Berücksichtigung lokaler Gegebenheiten und Ressourcen sowie wirtschaftlicher Rahmenbedingungen (Geschäftsmodelle). Die Studie stützt sich auf bestehende und umgesetzte Lösungen und Erfahrungen im deutschen Wärmesektor.

Aufgaben von IREES

  • IREES ist für die Analyse und Bewertung ausgewählter dezentraler erneuerbarer Wärmetechnologien und erneuerbarer Systemlösungen für die Fernwärme verantwortlich.

Projektpartner

  • Fraunhofer ISI

  • ifeu